Normen

Normen*
DIN2527 PN6 – PN100 Blindflansche

DIN2566 PN10 – PN16 Gewindeflansche mit Ansatz

DIN2573; DIN2576 Flansche, glatt, zum Löten oder Schweißen

DIN2630; DIN2631; DIN2632; DIN2633;
DIN2634; DIN2635; DIN2636; DIN2637;
DIN2638; DIN2628; DIN2629; DIN2627
Vorschweißflansche

DIN2641; DIN2642 Lose Flansche, Vorschweißbördel, glatte Bunde

DIN2655; DIN2656   Lose Flansche, glatte Bunde

DIN2673 Lose Flansche mit Vorschweißbund

DIN86029; DIN86030  Schweißflansche mit Ansatz

EN1092-1 Flansche und ihre Verbindungen – Runde Flansche für Rohre, Armaturen, Formstücke und Zubehörteile, nach PN bezeichnet – Teil 1: Stahlflansche

EN1092-1 Typ 01 PN2,5 – PN100 Glatter Flansch zum Schweißen

EN1092-1 Typ 02 PN2,5 – PN40 Loser Flansch für Typen 32-37

EN1092-1 Typ 04 PN10 – PN40 Loser Flansch für Typ 34

EN1092-1 Typ 05 PN2,5 – PN100 Blindflansch

EN1092-1 Typ 11 PN2,5 – PN400 Vorschweißflansch

EN1092-1 Typ 12 PN6 – PN100 Überschieb-Schweißflansch mit Ansatz

EN1092-1 Typ 13 PN6 – PN100 Gewindeflansch mit Ansatz

EN1092-1 Typ 21 PN2,5 – PN400 Intergralflansch

EN1092-1 Typ 32 PN2,5 – PN40 Glatter Bund

EN1092-1 Typ 33 PN2,5 – PN16 Gebördeltes Rohrende

EN1092-1 Typ 34 PN10 – PN40 Vorschweißbund

EN1092-1 Typ 35 PN2,5 – PN40 Vorschweißring

EN1092-1 Typ 36 PN2,5 – PN40 Pressbördel mit langem Ansatz

EN1092-1 Typ 37 PN2,5 – PN16 Pressbördel

ASME/ANSI B16.5 Pipe Flanges and Flanged Fittings

ASME/ANSI B16.36 Orifice Flanges

GOST12820-80   Flansche glatt zum Schweißen

GOST12821-80 Vorschweißflansche

GOST12822-80 LoseFlansche, glatteBunde

AD2000-Merkblatt
W0 Allgemeine Grundsätze für Werkstoffe

W2 Austenitische Stähle

W9 Flansche aus Stahl

W10 Werkstoffe für tiefe Temperaturen, Eisenwerkstoffe

W13 Schmiedestücke und gewalzte Teile aus unlegierten und legierten Stählen

VdTÜVWerkstoffblatt
350/3 Flansche nach DIN EN 1092-1 aus Stahl C22.8/P250GH

354/3 Schweißgeeignete Feinkornbaustähle

399/3 Unlegierter Stahl C21

 * JIS, ANFOR und weitere nationale Normen oder Sonderausführung.

Normen und technische Dokumente unterliegen der ständigen Weiterentwicklung. Das heißt, auch unsere Aufstellung unterliegt einer ständigen Veränderung und kann im Einzelfall nicht dem aktuellsten Stand entsprechen.